Wie das Kind in der Fremdsprache zu unterrichten

Auf den Seiten des Blogs schrieb ich uber die Wichtigkeit des Studiums der Fremdsprachen viel. Es und daruber, dass die Fremdsprache das Altern unseres Gedachtnisses verzogert, und daruber, wie viel das Wissen der Fremdsprache in den Fragen unseres Finanzwohlergehens und den Aufstieg nach der Berufstreppe oft gibt.

Die Gegner der vorliegenden Methodik widersprechen darauf, dass sie nur dann wirksam ist, wenn sich der Kleine taglich und in der fremdsprachlichen Umgebung – zum Beispiel, lange befindet, besucht den spezialisierten Kindergarten oder hat die Gouvernante, die andere Sprache besitzt. Obwohl, und darin, und dem Freund die Falle podraschatelnoje das Verhalten des Kindes kein begriffenes Studium der Sprache, und nicht mehr als der Wiederholung der abgesonderten Worter ist.

Und nur wird zu funf Jahren, nachdem das Kind beginnen wird, die Struktur und die Gesetze der Konstruktion der Phrasen auf der Muttersprache zu verstehen, bei ihm der ausreichende Wortschatz angesammelt werden, man kann allmahlich versuchen, die Prozesse der Aneignung der Fremdsprache aufzunehmen.

Dabei soll die mittlere Dauer der Beschaftigungen fur das Kind 5 Jahre nicht mehr als 35 Minuten im Tag, fur das Kind 6 Jahre – nicht mehr als 45 Minuten im Tag sein.

Jetzt uber die Auswahl der ersten Fremdsprache. Es ist bekannt, dass eine am meisten geforderte Sprache in der Welt die englische Sprache ist. Deshalb keine Mehrheit der Eltern anderer Varianten betrachten. Und inzwischen existiert die Theorie, dass es fur die beste Aneignung der ersten Fremdsprache und der Einfachheit der weiteren Aneignung anderer Sprachen, sehr wichtig ist, den Charakter des Kindes zu berucksichtigen. So wird das Englische fur die traumerischen Kleinen grosser herankommen, wer die Bucher gern lesen und haben gern, zu zeichnen. Von dem, wer dem logischen Denken geneigt ist, kann schnell rechnen – es wird der Deutsche herankommen. Und umganglich und geoffnet detok warten die Erfolge in franzosisch oder spanisch.