Die geschaftlichen Geschenke: dass auch wie zu schenken

In jeder Familie ist die Ordnung der Auswahl und der Ubergabe der Geschenke bestimmt. Und betreffs der geschaftlichen Geschenke, so gelten fur sie die Regeln. Wobei, jede Gesellschaft oder die Organisation versucht, das eigene Gesetzbuch der Schenkung zu reglementieren. Geben Sie wir betrachten einige Lagen der allgemeinen Regeln der Auswahl und der Ubergabe der geschaftlichen Geschenke.

Von den Faktoren, die den Preis des Geschenks bestimmen, sind der Ma?stab der Tatigkeit der Gesellschaft und der Status beschenkt hauptsachlich. Fur die Geschenke den geltenden oder potentiellen geschaftlichen Partnern, den Vertretern der leitenden Strukturen zur Zeit wird die Tendenz der Auswahl preiswert presentow, widerspiegelnd oder die Sphare der Tatigkeit der Gesellschaft, oder die personlichen Interessen des Menschen beobachtet, dem das Geschenk uberreicht wird.

Die mehr kostspieligen Geschenke werden fur die Jubilaumsveranstaltungen – das Jubilaum der Gesellschaft oder beschenkt gewohnlich uberreicht. Solche Geschenke werden durch die Schenkungsaufschrift gewohnlich geschmuckt.

Die am meisten verbreiteten Geschenke, die von den Kollegen einander uberreicht werden oder den Leitern innerhalb eines Kollektivs sind die Kanzleiwaren, das Geschirr, modern elektronisch gadschety, das Buch, das Bild, der Gravure. Ubrigens empfehle ich: die riesige Auswahl der originellen Geschenke, die man auf die Kategorie "geschaftlich" tapfer bringen kann, stellt Ihrer Aufmerksamkeit die Webseite "EnjoyMe vor". Nach der Verbannung werden auf die kreative Halterung fur die Flaschen zum Beispiel beachten.

Dabei ist notig es zu meinen, dass das Geschenk dem Leiter kollektiv unbedingt sein soll. Die Ubergabe des Geschenks von einem Untergebenen wird den Versto? der geschaftlichen Etikette angenommen. Und die Ubergabe des Geschenks vom Leiter einem Untergebenen (sogar aus dem allgemeinen Anlass) ist eine vollkommen normale Erscheinung und soll bewertet werden, wie die Billigung seiner Arbeit.

Die Regeln der geschaftlichen Etikette reglementieren die Ordnung der Ubergabe und des Erhaltens des Geschenks auch. Bei der Ubergabe des Geschenks die ideale Variante – das personliche Treffen. Obligatorisch fur das geschaftliche Geschenk wird das Vorhandensein zu ihm die Postkarten oder die Visitenkarten des Gebers (die Gesellschaften) angenommen. Das Geschenk beschenkt zu ubergeben es ist notig von zwei Handen und mit der leichten Verbeugung. Ebenso im ubrigen und das Geschenk beschenkt zu ubernehmen soll von zwei Handen und mit der Dankbarkeit auf der Person unabhangig davon, er hat ihm gefallen oder nicht.