Welche Jeans jetzt in der Mode?

Die aktuellen Modelle dieser Saison sind die geraden Jeans, skinni, kl±sch, es ist die Imitation der Aufschlage auch popular. Modisch sind solche dekorativen Elemente, wie die Locher und die Schabigkeiten. Im Trend der Farbe: schwarz, wei?, hell-blau, dunkel-blau und blau.

In der Saison empfehlen die 2012 Designer den Frauen, auf die Jeans mit den hellen Zubehoren zu verzichten. Ostroaktualnymi bleiben skinni, die verkurzten Jeans-Reithosen und die Jeans-Bananen, popular Ende das vorige Jahrhundert, sowie die verkurzten und verrenkten Modelle.

Einige Designer haben in den Sammlungen die Jeans a la Retro, sowie aus dem Velours vorgestellt, die fur eine beliebige Situation ideal herankommen. Interessant werden die Hosen aus denima mit den Leder- und samtigen Einschuben gesehen.

Roberto Kawalli berat fashion victims, die Jeans der hellen-blauen Tone ohne dekorative Schabigkeiten zu wahlen. Anderen Designer gefallen die geraden dunklen-blauen Jeans im Gegenteil mit den Schabigkeiten und den Schnitten. In der Mode die Jeanshemde und die Regenmantel, sowie werden sich die Riemen und die Taschen – 90 erinnert.

Ausgezeichnet wird die Kombination der Jeans, des hellen Rollkragenpullovers und den Stiefel mit den hohen Absatzen gesehen werden.

Den Mannern beraten die Designer sauschennyje zum Unterteil die Jeans mit der niedrigen Landung aus denima der schwarzen, dunklen-blauen, hellen-blauen oder sine-grunen Farben.

Gibt die Positionen und den Stil Granzh nicht ab, der ohne Locher und die Schabigkeiten unmoglich ist. Es sind die Jeans, offnend der Welt die stilvollen Schuhe des Besitzers auch aktuell. Die Designer prophezeien die modische Zukunft den Jeans im Stil urban und militari, ohne Schmuck. Wieder werden modisch breit chip-chopperskije die Hosen aus denima mit den gro?en Taschen und den Zubehoren.

In der modischen Saison sollen die 2012 Mannerjeans einfach und stilvoll, ohne jede printow, der Applikationen, der Stickereien und der hellen Zubehore sein. Es arbeitet die Regel: die Eleganz ist eine Abwesenheit uberflussig.