Am 20. November bemerkt die UNO den Weltweiten Tag des Kindes

In 1954 empfahl die Generalversammlung der UNO von der Resolution №836 (IX) allen Landern-Teilnehmerinnen, die Feierlichkeiten des Weltweiten Tages des Kindes zu organisieren.

Die Hauptaufgabe des Feiertages – noch einmal, an die Menschen an die fuhrende Rolle der UNO im Schutz der Rechte des Kindes zu erinnern.

Ungeachtet des ganzen wissenschaftlich-technischen Fortschritts, in der modernen Welt bleiben nicht wenig unentschiedene Probleme immer noch, die mit der Versorgung der Gesundheiten und das Wohlergehen der Kinder verbunden sind. Es – und die genug hohe Schwelle der Kindersterblichkeit (jahrlich, bis zum funften Geburtstag nicht erlebt, in der Welt stirbt elf Millionen Kinder), und die schlechten, unannehmbaren Bedingungen fur die Existenz, und die minderwertige arztliche Betreuung in der bedeutenden Zahl der Lander, und die Einklemmung der Kinder in den Rechten, einschlie?lich das Recht auf die Bildung und auf den Schutz vor dem Auftragen des Schadens der Gesundheit.

Deshalb die Hauptaufgabe der Mitgliedsstaaten der UNO, deklariert von ihrer Generalversammlung, die Situation mit der Kindersterblichkeit zu andern, die arztliche Betreuung zu verbessern, die gehorigen Bedingungen fur das Leben und die Entwicklung des Kindes zu gewahrleisten.

Der Autor – Leonid Tschirkow